24.08.2017

Stadtteilfest im Scharnhorstviertel

Veranstaltung steht unter dem Motto "Berührungspunkte"

Anwohner und Besucher haben zusammen am 20. August  2017 im Scharnhorstviertel das alljährliche Stadtteilfest gefeiert. Dieses Jahr stand das Fest unter dem Motto "Berührungspunkte". Von 10.00 bis 17.00 Uhr wurden eine Vielzahl an Aktionen und Vorführungen angeboten.

Eröffnet wurde das Fest um 10.00 Uhr mit einem Freiluft-Gottesdienst, den die Landeskirchliche Gemeinschaft e. V., die Christen Gemeinde Hameln e.V. sowie die Ev.-luth. Hamelner Marktkirche St. Nicolai zusammen gestaltet haben. Das Wetter hat zur Freude aller gehalten.

Als besonderes Highlight in diesem Jahr ging der sympathische Möchtegern-Wachtmeister "Willi" Wadenhorst (Florian Edler) um. Als Comedy-Polizist mischte er sich ins Getümmel und sorgte für eine unterhaltsame Stimmung unter den Besuchern und traf sogar einen "Kollegen" der echten Polizei.

Den ganzen Tag gab es ein buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein. Neben Hüpfburg, Zaubertricks und Ballonmodellage konnten die Kids bei der Rallye über das Fest attraktive Preise gewinnen,  wie z. B. den Besuch im Rastiland und dem Kids-Dinoworld sowie Freikarten für Lasertag oder eine kleine Wesertour. Die Gewinne wurden von den Geschäftsinhabern und der Christengemeinde Hameln zur Verfügung gestellt. Der TC Hameln rundete das Programm mit seinen vielfältigen Vorführungen ab. Die Angebote reichten von Volleyball über Selbstverteidigung für Frauen bis hinzu Video Clip Dance und Hockergymnastik. Die Hugging Hoffers aus Hameln zeigten ihr Können im Square Dance. Musikalisch begleitet wurde der Sonntag von dem Bläserchor Osterwald und den Jagdhornbläsern.

Das Service-Wohnen und die Scharnhorst Residenz boten zudem offene Türen für Interessierte. Führungen durch die Einrichtungen vermittelten den Teilnehmern einen Eindruck über Service und Angebote sowie das Wohnumfeld. Ebenso war die Polizei, das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie Sozialstation, der Paritätische Hameln-Pyrmont und die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft mit ihrem Infostand vor Ort und präsentierten sich und ihre Serviceleistungen. Diverse Marktstände haben Besucher mit selbstgemachten Deko- und Geschenkideen erfreut und für das leibliche Wohl gesorgt.

Für die Bewohner der Scharnhorst Residenz, die nicht draußen am Fest teilnehmen konnten, engagierte Heimleiter Ingo Peters kurzerhand "Orgelklaus". Mit seinem Akkordeon und seiner Drehorgel begeisterte er die Bewohner. Besonders die dementen Patienten profitierten hiervon, denn die Musik aus früherer Zeit lässt sie sich an Vergangenes erinnern. "Wenn sie sich auch im Alltag an nur wenige Dinge erinnern können, so können sie z. B. ganze Strophen von Volksliedern oder gar das ganze Lied fehlerfrei mitsingen. Musik hat einen positiven Einfluss auf  an Demenz erkrankten Menschen", erklärt Peters.

Peters freut sich als einer der Organisatoren des Stadtteilfestes über die gelungene Veranstaltung: "An diesem Tag sind viele Gespräche zwischen den Menschen entstanden. Das Fest bietet von Jahr zu Jahr die Möglichkeit mit den Nachbarn, Bewohnern und Besuchern in lockerer Atmosphäre in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Das Thema "Berührungspunkte" wurde wunderbar mit Leben gefüllt. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die auf vielfältige Weise zum Gelingen des Stadtteilfestes beigetragen haben."





Scharnhorst Residenz • Rosa-Helfers-Straße 1 • 31785 Hameln • Tel.: 05151 / 10660-0 • Fax : 05151 / 10660-150 • info@scharnhorst-residenz.de