<
100 / 101
>
 
30.05.2007

Fachvortag: Multiple Sklerose – eine Erkrankung mit tausend Gesichtern

 

Die Probleme von an Multipler Sklerose – kurz MS genannt – erkrankten Menschen sind in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Was ist MS? Wie wirkt sie sich aus? Was macht sie so problematisch?

Über 120.000 Menschen in Deutschland, allein in Niedersachsen ca. 9.000, sind an MS erkrankt. Es ist eine der häufigsten Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. Die Krankheit MS stellt einen Einschnitt in das Leben dar und nicht immer gelingt die Alltagsbewältigung. Dabei gibt es viele ungeklärte Fragen:

Die DMSG Niedersachsen hat es sich zur Aufgabe gemacht, MS-Betroffene und dern Angehörige zu beraten und zu Begleiten. Damit dieses Krankheitsbild allgemein bekannt wird und sich die bereits Erkrankten weitere Informationen holen können, veranstaltet die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Niedersachsen e.V., die 11. niedersächsische MS-Aktionswoche.

Zum Fachvortrag

am:
Dienstag, 12.06.2007 von 17.00 - 19.00 Uhr
Scharnhorst Residenz Hameln
Rosa- Helfers Straße 1, 31785 Hameln

Medikamentöse Behandlung bei MS - Was hilft wie? Was hilft wann?


Prof. Dr. med. Bernhard Hofferberth, Neurologe,
Chefarzt Krankenhaus Lindenbrunn, Coppenbrügge


Blasenstörungen bei MS – Hilfreiche Tipps für den Alltag

Dr. med. Michael Baumann
Chefarzt der urologischen Klinik
Kreiskrankenhaus Hameln

laden wir alle Interessierten herzlich ein.

Scharnhorst Residenz • Rosa-Helfers-Straße 1 • 31785 Hameln • Tel.: 05151 / 10660-0 • Fax : 05151 / 10660-150 • info@scharnhorst-residenz.de