<
74 / 116
>
 
24.11.2014

Faszination Weserbergland – Romantische Region voller Burgen und Schlösser

Scharnhorst Residenz organisiert Diashow für das Forum der Heimleiter im Landkreis Hameln-Pyrmont

Rapserblühte Wiesen, ein Dampferschiff fährt auf der wellenlosen Weser, ein Mann steht auf dem Klüt und blickt auf die Stadt Hameln hinunter. Eindrücke, die die Schönheit und Einzigartigkeit des Weserberglands aufzeigen. Von diesen Eindrücken gibt es weitere 297 zu sehen, denn die Diashow, die Ingo Peters und sein Team für das Forum der Heimleiter im Landkreis Hameln-Pyrmont am 22. November 2014 organisiert hat, besteht aus etwa 300 Fotos. Entstanden sind diese rechts und links der Weser, von Hannoversch Münden bis Minden auf einer der zahlreichen Reisen von Diplom-Geograph und Fotograf Wolfgang Senft aus Hamburg.

Als man um kurz nach 14.00 Uhr in die Eingangshalle des Weserberglandzentrums tritt, herrscht schon ein reges Treiben. Viele Bewohner und Pflegekräfte der umliegenden Heime sind der Einladung von Ingo Peters und dem Forum der Heimleiter gefolgt. Der Duft von frisch gebrühten Kaffee liegt in der Luft und mitten im Raum hat das Team um Thomas Berger, Küchenchef in der Scharnhorst Residenz, eine wunderbare Kaffeetafel hergerichtet. In der Pause kündigt Thomas Berger an, gäbe es später noch einen kleinen Imbiss.

Gegen 15.00 Uhr beginnt anschließend die Veranstaltung. Heimleiter Ingo Peters begrüßt die anwesenden Gäste und gibt einen kurzen Überblick über den Programmablauf, bevor er an Wolfgang Senft übergibt. "Bedanken möchte ich mich eingangs bei den Sponsoren, ohne deren großzügige Spenden es nicht möglich gewesen wäre, diese Veranstaltung zu organisieren. Ein herzliches Dankeschön geht an die Akut Medizinische Personallogistik GmbH aus Hildesheim, die Job2Job GmbH aus Hameln, den Landschaftsverband Hameln-Pyrmont e.V., das Seniorenbüro der Stadt Hameln und die Volksbank im Wesertal in Coppenbrügge." "2.100,00 € sind zusammengekommen", verkündet Peters.


Der Weserstein markiert den Ursprung der Weser.
„Die Idee zu der Diashow über das Weserbergland entstand auf einer Radtour entlang der Weser“, erklärt Senft den Ursprung der Faszination für die Region. Bereits vier Jahre gibt es diese Show, wird laufend aktualisiert und mit neuen Fotos aufgewertet. Circa 300 Fotos präsentiert Wolfgang Senft den interessierten Zuschauern an diesem Nachmittag. Abwechslungsreich gestaltet er die 90-minütige Diashow. Stimmungsvolle Musik untermalt Bilder von Architektur, Land und Leuten, Flora und Fauna. Fachkundig liefert Senft Informationen, Geschichten und Brauchtümer zum Weserbergland, erklärt den Unterschied zwischen Burgen und Schlössern, zeigt die Schönheit der einzelnen Dörfer und Städte an der Weser auf. Einige Fotos rufen ein Schmunzeln bei dem einen oder anderen Besucher hervor. Viele schwelgen in Erinnerungen an frühere Reisen, entdecken Orte, in denen sie bereits in Ihrer Kindheit gewesen sind. Und auch als Bewohner des Weserberglandes spürt man während der 90 Minuten noch nicht besuchte, wundervolle Orte auf, die eine Reise wert sind. "Das Weserbergland ist eine wundervolle Verbindung von Natur und Kultur", schließt Senft seinen Vortrag und erhält einen anerkennenden Beifall.

Zur Verabschiedung dankt Ingo Peters allen, die an dem organisatorischen Ablauf der Veranstaltung beteiligt waren, im Speziellen dem Weserberglandzentrum, das mit einer vergünstigten Saalmiete und Technikpersonal unterstützt hat. Und eines fügt Peters zum Schluss noch hinzu: „Notieren Sie sich schon einmal den 19. April 2015, denn da sehen wir uns wieder. Dann spielt das Mitsorg-Theater für uns "Luise, du nervst!".

Scharnhorst Residenz • Rosa-Helfers-Straße 1 • 31785 Hameln • Tel.: 05151 / 10660-0 • Fax : 05151 / 10660-150 • info@scharnhorst-residenz.de